Side Area Image

 

Servus Miteinander!

mit Leib und Seele brauen wir für euch feinsten Kombucha in München und freuen uns über die stetig wachsende Fan-Gemeinde. Über Anregungen, Wünsche und Ideen von euch freuen wir uns.

Eure Kombuco Crew

+49 172 718 1978
servus@kombuco.de

Blog

blank

Kombucha-Zeitachse

Hier findet Ihr die wichtigsten Daten aus 8000 Jahre Kombucha-Geschichte auf einer Kombucha-Zeitachse.
Übersetzt nach der Kombucha-Timeline von Hannah Crum aus ihrem großartigen ‚Big Book of Kombucha‘.

Ca. 6000 vor Christus

In Mesopotamien hat man Krüge aus dieser Zeit gefunden. Sie enthalten Spuren, die zeigen, dass sie benutzt wurden, um Lebensmittel zu fermentieren. Dies sind die ältesten Belege für Fermentation, die wir haben.

blank

Ca. 1300 vor Christus

In der Bibel ermuntert Boaz Ruth, ihr Essen in den Essig-Trunk zu tauchen.
(Ruth 2:14)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-1.png

221 vor Christus

Quin Shi Huang, der erste Kaiser von China, trank vermutlich Kombucha als Elexier für ein langes Leben.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-1.png

414 nach Christus

Kombu, ein koreanischer Arzt, wurde gerufen um den japanischen Herrscher In-Giyō zu heilen. Er benutzte Kombucha Tee bei der Behandlung.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-1.png

Ca. 600 nach Christus

Nach der Legende des „Meeres-Schatzes“ entstand Kombucha um diese Zeit.
Sie besagt, dass in einer chinesischen Lebensmittelhandlung versehentlich Honigwasser in einen Weinkrug geriet und daraufhin der erste Scoby wuchs.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-1.png

Ca. 1200 nach Christus

Dschingis Khans Soldaten sollen Kombucha in Reiseflaschen bei sich getragen haben. Das gleiche erzählt man sich auch von den Samurai.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-1.png

1805

Der russische Intellektuelle I. Ryadovsky schrieb über das Trinken von „Essig“ (vielleicht Kombucha?). Dabei aß er fermentierte chinesische Erbsen, während er durch die Mongolei reiste.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-1.png

1852

Der deutsche Chemiker Robert D. Thomson legte die früheste bekannte wissenschaftliche Abhandlung über Fermentation und die Produktion bakterieller Cellulose bei der Royal Philosophical Society of Glasgow vor. Das sind die ersten dokumentierten Experimente mit der später so genannten Acetobaktereceae-Familie.
Obwohl er offensichtlich eher Essig als Kombucha  besprach, ergaben seine Experimente nicht nur die Herstellung einer SCOBYartigen „Essig –Pflanze“. Auch beschrieb er die mit ihr auftretende saure Flüssigkeit, sondern auch die Erzeugung von Kohlensäure und kleinen Mengen von Alkohol.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-1.png

1880er Jahre

Chinesische Arbeiter, die nach Mexico kamen, um dort Eisenbahnlinien zu bauen, brachten möglicherweise den SCOBY mit. Und brauten den ersten Kombucha in der neuen Welt. Heute wird er dort immer noch hongochino (Chinesischer Pilz) oder einfach hongo (Pilz) genannt. So wird er meistens mit lokal wachsenden Kräuteraufgüssen kultiviert und ähnlich wie tepache fermentiert.

Fortsetzung folgt…

Post a Comment

11% geschenkt!
Jetzt im Newsletter eintragen und sofort 11% sparen.
    Anmelden
    Mit den Datenschutzbedingungen bin ich einverstanden