Side Area Image

 

Servus Miteinander!

mit Leib und Seele brauen wir für euch feinsten Kombucha in München und freuen uns über die stetig wachsende Fan-Gemeinde. Über Anregungen, Wünsche und Ideen von euch freuen wir uns.

Eure Kombuco Crew

+49 172 718 1978
servus@kombuco.de

Blog

blank

Kombucha gegen Muskelkater

Kombucha für Sportler

Fitnessstudios, Schwimmbäder, Kletterhallen und Yogastudios habe nun wieder geöffnet. Für alle, die in den letzten Monaten Corona-Pfunde gesammelt haben, kann es jetzt wieder losgehen.

Doch quält Euch noch der innere Schweinehund bei dem Gedanken an das Erwachen am nächsten Tag? Muskelkater wird’s geben, nach der langen Pause.

Doch auch hier könnte Euch Kombucha helfen.

Gegen Ende des letzten Jahrhunderts hat der Arzt Dr. Reinhold Wiesner mit den Mitgliedern seines örtlichen Kunstradsportvereins Kombucha getestet. Wenn sie für Meisterschaften viel und hart trainierten, tranken die etwa dreißig Mitglieder des Vereins täglich drei Gläser Kombucha. Und die Studie ergab: selbst bei härtestem Training gab es kaum noch Muskelkater. Und auch sonst soll der Kombucha auf die Sportler leistungssteigernd gewirkt haben. 

Ein ähnliches Experiment wurde damals auch am Olympiastützpunkt in Warendorf im Münsterland durchgeführt. Auch bei den Leistungen der Sportler hier zeigten sich Steigerungen und die angehenden Olympioniken erholten sich rascher wieder von den anstrengenden Trainings als ohne Kombucha. Den Grund dafür sah das verantwortliche Ärzteteam in genommenen Blutproben: die Sportler hatten nun deutlich niedrigere Laktatwerte im Blut. Laktate sind die Salze der Michsäure. Und das bedeutet, dass die durch hartes Training hervorgerufene Übersäuerung des Körpers durch den Kombucha erst deutlich später eintritt. Und hier liegt dann der Clou für den Muskelkater: Dieser entsteht, weil sich Stoffwechselschlacken in Form von Milchsäure im Muskel ansammeln, wodurch dieser sich verhärtet und verkrampft. Also: Weniger Milchsäure im Körper heißt weniger Muskelkater! So kann

Wer hier weiterlesen möchte, sei auf das Buch von Dr. Med. Helmut Golz verwiesen: Kombucha. Ein altes Teemittel schenkt neue Gesundheit.

Als wissenschaftliches Faktum gilt dies alles zwar (noch?) nicht, aber probiert es doch einfach mal aus! Wenn Ihr wieder loslegt mit dem Sportln, macht eine kleine Kur mit Eurem Lieblingskombucha. Es reicht schon ein Gläschen von 0,1 l vor dem Frühstück auf nüchternen Magen, und eins jeweils nach dem Mittag- und Abendessen. 

Ob’s funktioniert? Schreibt uns doch, wie es Euch mit diesem Versuch ergangen ist, wenn Ihr mögt.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Schwitzen und einen guten Trainingserfolg!

Post a Comment

11% geschenkt!
Jetzt im Newsletter eintragen und sofort 11% sparen.
    Anmelden
    Mit den Datenschutzbedingungen bin ich einverstanden