Side Area Image

 

Servus Miteinander!

mit Leib und Seele brauen wir für euch feinsten Kombucha in München und freuen uns über die stetig wachsende Fan-Gemeinde. Über Anregungen, Wünsche und Ideen von euch freuen wir uns.

Eure Kombuco Crew

+49 172 718 1978
servus@kombuco.de

August 2020

Hier kommt die versprochene Fortsetztung der Kombucha-Zeitachse von Hannah Crum: 1886 Adrian J. Brown, Mitglied der Royal Society in Großbritannien,  isoliert und  identifiziert als erster Bakteria xylinum. Er benutzt dann das Bakterium,  um roten Weinessig herzustellen.  An der Oberfläche dieses Essigs wächst eine Kultur. Einer von ungefähr 30 Cellulose produzierenden Bakterien der Acetobacter Gattung ist schließlich neubenannt worden als Glucon-acetobacter sylinus. 1890er Dr. Nikolay Vasilevich Kirilov ist russischer Ethnograph  und Student der Tibetischen Medizin. Er führt in Sibirien Versuche durch, die den regelmäßigen Konsum von Kombucha bei älteren  Menschen beinhalten. Dabei bemerkt er eine Reduzierung der Symptome von Arteriosklerose, eine positive Wirkung auf die Verdauung und Unterstützung bei der Bekämpfung von Magenleiden. 1896 Dr. Rudolf Kobert, Professor an der Universität Rostock, interessiert sich besonders für die Wirksamkeit der traditionellen russischen Volksmedizin. Er veröffentlicht eine 32seitige Schrift Über Kwass und seine Zubereitung. Und 1913 folgt Der Kwass,

Die kurze Antwort ist: Ja, Kombucha enthält Alkohol, allerdings in sehr geringen Mengen. Beim Fermentieren von Kombucha produziert die Hefe Alkohol. Sie setzt den gelösten Zucker in Alkohol (Äthanol) und Kohlendioxyd um. Gleichzeitig beginnen die Bakterien den Zucker in Zellulose umzusetzen. Dadurch wächst der Scoby. Dann vergären sie aber auch den von der Hefe hergestellten Alkohol weiter zu Essigsäure, Glukuronsäure, Milchsäure und anderen organischen Säuren. Der meiste Alkohol wird also sofort zu gesunden Inhaltsstoffen weiterverarbeitet. Doch es bleibt immer ein wenig Alkohol im Getränk. Selbstgebrauter Kombucha Wenn man Kombucha selber braut, kann man nicht genau wissen, wie viel Alkohol drin ist. Nach 14-tägiger Gärzeit liegt der Alkoholgehalt für gewöhnlich zwischen 0,5 und 1 Vol.%. Sicherheit können hier aber nur Testwerkzeuge aus dem Brauereibedarf bringen.  Gekaufter Kombucha Bei gekauftem Kombucha ist der Alkoholgehalt klar. Damit ein Getränk in Deutschland als alkoholfrei verkauft werden darf, muss sein Alkoholgehalt

Wer wie ich in den 80ern großgeworden ist, erinnert sich bestimmt noch: die quitschgrüne "Philadelphia-Torte" war damals bei uns Kindern der Renner. Ein Traum aus Kiwis und Waldmeister-Wackelpudding. Wer es für die eigenen Kids heute ein bisschen biologischer haben möchte, kann den säuerlichen Kick in der Creme auch mit Kombucha zaubern. Auch für die Bewohner von typischen Studentenbuden ist die Kombucha-Torte bestens geeignet, denn Ihr braucht keinen Backofen, sondern nur einen Kühlschrank. Los geht's! Zutaten Ihr braucht für den Boden:150 g Löffelbiskuit125 g Butter 2-3 Nektarinen oder Pfirsiche für die Creme:500 g  Quark300 g Joghurt100 ml Kombuco Fizz Ingwer-Zitrone4 gestrichene Tl Agar Agar(wer es gerne süßer mag noch 100 g braunen Rohrzucker) braunen Rohrzucker zum Bestreuen(Früchte zum Dekorieren) Zubereitung Die Butter gebt Ihr in einen kleinen Topf und lasst sie schmelzen, aber nicht zu heiß werden. Währenddessen verpackt Ihr die Löffelbiskuit in eine Tüte und walzt mit einem Nudelholz oder

Die Essigsäure ist die Säure, von der am meisten im Kombucha steckt. Und je länger der Kombucha fermentiert, desto mehr Essigsäure ist drin. Bis er irgendwann zum Kombucha-Essig geworden ist. Die Essigsäure ist dafür verantwortlich, dass sich keine krankmachenden Bakterien im Kombucha ansiedeln können. Ab einem pH-Wert von unter 4 haben sie keine Chance mehr und sterben ab. Und sie ist auch wichtig für uns. Alle Stoffwechselvorgänge im Menschen laufen über das Zwischenprodukt Essigsäure. Sie ist bedeutsam für den Abbau von Fetten und Kohlehydraten und für die Verwertung von Eiweiß. Sie kann unerwünschte Blutzuckerhochs abmildern, weil sie beim Abbau von Zucker und Stärke eine Rolle spielt. Daneben wirkt sie gegen unerwünschte Bakterien im Darm.  Essig-Drink am Morgen? Klar, Kombucha trinken kennen wir alle. Aber man kann auch eine Kur mit Kombucha-Essig machen, bei der man ein Glas Wasser mit zwei Teelöffeln Kombucha-Essig vor

Zunächst einmal lautet die Antwort ganz klar: Nein, Kombucha ist nicht gefährlich. Warum aber kommen dann immer mal wieder diese Gerüchte auf? Nun, was für alle Lebensmittel gilt, gilt für das lebendige Lebensmittel Kombucha natürlich auch: man sollte ihn in Maßen genießen. Kombucha wirkt entgiftend und regt die Verdauung an. Aber jeder menschliche Körper ist ein wenig anders und wann diese beiden Eigenschaften des Kombucha für jeden einzelnen zum 'Problem' werden, kann man nicht pauschal sagen. Langsam anfangen Fest steht: Kombucha Newbees sollten vorsichtig anfangen. Klassische Kombucha-Kuren erstrecken sich etwa über 8 Wochen und empfehlen, zu den Mahlzeiten jeweils ein Gläschen mit 0,1 Liter zu trinken. Das ist eine Menge, die auch empfehlenswert ist, wenn ihr Kombucha das erste Mal ausprobiert. Sie entspricht also am Tag einer unserer kleinen Flaschen. Wenn ihr darüber hinaus gehen wollt und sich Unwohlsein einstellen sollte, geht einfach

11% geschenkt!
Jetzt im Newsletter eintragen und sofort 11% sparen.
    Anmelden
    Mit den Datenschutzbedingungen bin ich einverstanden